08.09.2017

Im Rahmen der Nacht der Kirchen 2017 gestaltet die Hamburger Tanzkompanie THE CURRENT DANCE COLLECTIVE eine Tanzperformance, welche das Erreichen von körperlicher, geistiger und seelischer Freiheit durch die Hinwendung zu den Quellen thematisiert. Siebenundzwanzig Ausbildungsschülerinnen aller drei Jahrgänge tanzen gemeinsam mit den ehemaligen Schülerinnen der Erika Klütz Schule Jamila-Maria Franzen, Lidia Thiessen und Fiona Zinder. Die eigens für den Abend kreierte Choreografie stammt von Suse Tietjen, die Musik von Vincent Straube und die Fotografie- und Videokunst von Maria Gibert.

ad fontes, am 16. September 2017 um 20 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche in Hamburg-Hamm. Der Eintritt ist frei.

07.09.2017

Am 29. und 30. September zeigt die Abschlussklasse der Erika Klütz Schule unter dem Titel tarantism - the uncontrollable urge to dance ihre für die Prüfung in Improvisation und Gestaltung erarbeiteten Choreografien im First Stage Theater Hamburg.
Wann? 29.9.17 um 19 Uhr
30.9.17 um 19 Uhr
Tickets und weitere Informationen finden sie hier:
First Stage

01.06.2014

Wer Interesse an der 3jährigen Ausbildung zum/zur Lehrer/in für Tanz und Tänzerische Gymnastik an der Erika Klütz Schule hat, der schickt seine Bewerbungsunterlagen bitte an:

Dr. Eckhard
Haynstr. 19
20249 Hamburg

Weiter Infos zur Tanzausbildung:
Ausbildungsziele
Voraussetzungen
Aussichten
Daten & Fakten
Anmeldung zur Tanzausbildung

07.06.2017

KUNST GESCHICHTEN
Sommerliche Begegnungen

Kunst, in ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen, regt zu Nachahmung, Interpretation und eigenen Ideen an. Die Erika Klütz Schule präsentiert Ergebnisse dieser Inspiration und der täglichen Arbeit mit den Ausbildungsschüler_innen.

Wo? Lichthof Theater, Mendelssohnstr. 15, 22761 Hamburg

Wann? Samstag, 15.07.2017 | 19:30 Uhr
Sonntag, 16.07.2017 | 18:00 Uhr
Achtung: die beiden Aufführungen sind ausverkauft - es werden wenige Karten an der Abendkasse zu kaufen sein.
Öffentliche Generalprobe: am Freitag, 14.7., 11 Uhr, Eintritt 5,- Euro, Anmeldung erforderlich!

Karten? Karten nur unter 040 65791939 oder per Email an info@kluetzschule.de
Bitte das Datum angeben 12 € / 10 € (ermäßigt)

09.01.2017

Contemporary HipHop Workshop
mit Johnny Lloyd

Vom Montag, 9. Januar bis Mittwoch, 11. Januar 2017 war Johnny Lloyd bei uns zu Besuch. Mehrere Jahre (2003-2010) hat Johnny an der Erika Klütz Schule als Lehrer für Amerikanische Jazz-Dance Stile wie Electric Boogaloo, Vintage Jazz, Poppin´and Lockin´ sowie House unterrichtet, während er eigene Produktionen in Hamburger Theatern zeigte und als Tänzer für Künstler wie Angela Guerreiro und Antje Pfundtner engagiert war.
Seit 2010 ist Johnny als Lehrer, Choreograph und Tänzer in Rotterdam tätig und tanzt unter anderem für Sidi Larbi Cherkaoui.

In den drei Tagen Workshop hat Johnny mit allen drei Klassen gearbeitet und der Titel „Contemporary HipHop“ wurde gewählt, da er die von ihm erfahrenen Bewegungsstile in einer sehr persönlichen Art und Weise zu vermitteln weiß und eigene aktuelle tänzerische Ausdrücke in den Unterricht einfließen lässt.

28.11.2016

Wer Interesse an der 3-jährige Ausbildung zum/zur Lehrer/in für Tanz und Tänzerische Gymnastik ab Oktober hat, schickt seine Bewerbungsunterlagen bitte an folgende Adresse:

Dr. Eckhard
Schulleiter der Erika Klütz Schule
Haynstr. 19
20249 Hamburg

Weiter Informationen finden Sie unter Ausbildung!

Zu Gast in der ERIKA KLÜTZ SCHULE

Am Dienstag, den 10.01.2017, waren zwei Schulklassen (5a und 5d) der Stadtteilschule Alt-Rahlsted im Rahmen des Tanzprojektes STEP by STEP zu Besuch in der Klützschule.
Dieses Projekt ermöglicht es Schülerinnen und Schülern an Hamburger Schulen durch den Tanz einen Zugang zu Kunst und Kultur zu erfahren. Der Tanzunterricht in den Schulen wird von Tanzpädagogen und Choreografen geleitet. Die Schulklassen erarbeiten in dem wöchentlichen Tanzunterricht gemeinsam mit den Tanzpädagogen und Choreografen eine Choreografie, die am 06. Und 07. Juli im Ernst Deutsch Theater aufgeführt wird.

Der Besuch der Schulklassen in der Klützschule fand im Rahmen verschiedener Exkursionen zu den unterschiedlichen Kulturinstitutionen statt und gab einen Einblick in die Ausbildung und in das Berufsbild des Tanzpädagogen.

28.09.2016

Am 17. September 2016 wirkten Schülerinnen der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik gemeinsam mit Tänzerinnen des Tanzorchesters Suse Tietjen in der Choreographie „Stimmen der Wasser“ als Teil der Nacht der Kirchen mit.
Herr Pastor Kühn der Dreifaltigkeitskirche in Hamburg-Hamm lud an diesem Abend zu einem vielfältigen kulturellen Programm unter dem Thema „Lebe! Liebe! Lache!“.

In der Choreographie betanzten die neunzehn Tänzerinnen und angehenden Tanzpädagoginnen das Leben. Dabei wurde das Wasser und seine unterschiedlichen Formen, sowie das Meer, die Flüsse, die Seen, der Regen, der Nebel oder sogar die Träne mit dem ewigen Kreislauf des Sterben- und Geborenwerdens der menschlichen Seele verglichen.

Herr Kühn sagte in Reflexion zu dem gelungenen Abend: "Und mir ist es so gegangen, daß ich wirklich das Wasser fließen, wachsen, strömen und das Leben sich auseinanderdividieren und wieder zusammenkommen habe sehen können. […] Ich würde mir wünschen, die Kirche wäre immer so in Bewegung.“

26.07.2016

gemeinsamIndividuell

Am 24. und 25. September 2016 präsentiert die diesjährige Abschlussklasse ihre Examenschoreografien im Hamburger Sprechwerk.
24. September um 19 Uhr
25. September um 19 Uhr

Hamburger Sprechwerk
Klaus-Groth-Straße 23

Karten 15,-€/12,-€ (ermäßigt)
l.thiessen@gmx.de

Die nächste Aufnahmeprüfung für die 3-jährige Ausbildung zum/zur Lehrerin für Tanz und tänzerische Gymnastik findet am 3. September 2016 statt.
Es werden Aufgaben aus dem Bereich Ballett, Freier Tanz, Jazz-Dance, Improvisation und Folklore/Gemeinschaftstänze gestellt.

Die Prüfung findet im Studio der Erika Klütz Schule in der Daimlerstr. 71a, Otto-von-Bahrenpark, 22761 Hamburg, statt.

Wer Interessen an der Ausbildung ab Oktober 2016 hat, schickt seine Bewerbungsunterlagen bitte an folgende Adresse:

Dr. Eckhard
Schulleiter der Erika Klütz Schule
Haynstr. 19
20249 Hamburg

Weiter Informationen finden Sie unter Ausbildung!

10.07.2016

Fiona Gordon bietet vom 29.-31. August diesen Jahres einen besonderen Workshop an!
Weiter Infos entnehmen Sie bitte diesem Link:

Das ist ein PDF-Download >>

12.06.2016

"Der Eigene Weg" Sommeraufführung der Erika Klütz Schule
Achtung! Der Fahrstuhl ist kaputt! Das Theater ist im 2. Stockwerk!!!

Seit 70 Jahren bildet die Erika Klütz Schule Tänzer und Pädagogen aus. In der diesjährige Sommeraufführung der Schule geht es um die Kreativität unserer Schüler.
15. Juli 2016 um 19:30 Uhr
16. Juli 2016 um 19:30 Uhr
17. Juli 2016 um 18:00 Uhr

Lichthof-Theater
Mendelssohnstr. 15
22761 Hamburg

Karten nur unter info@kluetzschule.de
12,-/10,- €

Lichthof-Theater

10.07.2016

Hamburg, Altona. Es bewegt sich was in Hamburgs Westen: In Altona formiert sich eine neue Kompanie im Contemporary Dance: But I Fly Dance. But I Fly Dance sucht talentierte Tänzer und Tänzerinnen im Alter von 14 bis 18 Jahren, die in etwas Neues eintauchen und die Company von Anfang an prägen wollen. Vorkenntnisse, Leidenschaft und Kreativität sind erwünscht. Die Gründerin Fiona Gordon ist eine preisgekrönte englische Tänzerin und Choreografin, die weltweit auf Tournee war und heute mit ihrer Familie in Bahrenfeld lebt.
Weiter Informationen zu Audition und Aufführungen entnehmen Sie bitte diesem Link:

Das ist ein PDF-Download >>

23.06.2016

EDEN.EDEN_ GARTEN DER LÜSTE C.N. [LANDSCAPE OF DESIRE]

  • Rauminstallations-Performance im Park der City Nord -

Sonnabend, den 2. Juli 2016, 18:00 Uhr, City Nord Park - zentraler Bereich/Manilaweg zwischen New York Ring und Mexikoring

EDEN.EDEN_ GARTEN DER LÜSTE scheint als Thema zunächst im Widerspruch zu stehen zu der Anmutung des sachlich-spröden Erscheinungsbildes der Bürostadt City Nord.
Es ist aber gerade der Reiz, vor diesem Hintergrund eine sinnliche Verwandlung der Atmosphäre durch künstlerische Installationen im mittleren Abschnitt des zentral gelegenen Parks zu schaffen, die als metaphorische Statements bzw. symbolische Akte zum Verhältnis von Natur, Kultur, Sehnsucht und Illusion zu verstehen sind, sodaß Fantasiewelt und konkreter Ort einen spannungsvollen Kontrast bilden werden.

Zehn Rauminstallationen von Studierenden aus den Studiengängen Architektur, Stadtplanung und Kultur der Metropolen der HCU/HafenCity Universität werden mit Musik und performativen Aktionen in Szene gesetzt.

Eine Kooperation der HCU mit der HfMT/Hochschule für Musik und Theater und der EKS/Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik
Leitung Prof. Lothar Eckhardt (HCU), Tina Bremer und Timo Batschi
Choreographie: Jeanette Weck
Musik: Xiao Fu, Martin von Frantzius und Studierende der HfMT

29.04.2016

Am 28. Mai 2016 findet eine besondere Präsentation der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik in den Studios der Schule (Achtung: bitte Sockfuß!) statt.
„Stationen eines Weges“ war der Titel einer Tanzsuite, die Erika Klütz an der Freien Volksbühne in Berlin zeigte.
Mit Tänzen, Geschichten und einer kleinen Ausstellung wird sich an Stationen in der 70-jährigen Geschichte der Erika Klütz Schule erinnert.

Wir würden uns freuen viele frühere Absolventen, Lehrer und tanzbegeisterte Freunde der Schule im Rahmen dieses Tages bei uns begrüßen zu können.

Die geplanten Teile des Tages können einzeln oder zusammen besucht werden. Um Anmeldung wird gebeten!
(Anmeldung unter jeanetteweck@maweck.de oder 040 41 91 87 33)

Geplanter Ablauf
Einlass um 10:30 Uhr
1. Teil
Saal 1 "Drehmomente" - eine Choreografie von Erika Klütz, Einstudierung Nicole Krüger

Führung durch die Ausstellung

Saal 2 „Kariçka“ und „Rumänisch“ - Jane Hesebeck

Saal 1 „Armenischer Tanz“ - Jane Hesebeck
(wir freuen uns auf Ehemalige, die Mittanzen möchten!)

ca. 12 Uhr
Gsovsky Exercice und Variationen - Suse Tietjen

„Künstlerische Erlebnisse formen“
Tarantella und Tarantismus

Pause von 13 – 14 Uhr
2. Teil
Saal 1 Spiegelkanon - Annika Kompart und Lena Lindenberg

Afrocubanischer Tanz - Juan Ortiz

Saal 2 „Spanischer Tanz“ - Faycal Bensaid

Saal 1 Jazz Dance Medley - Venka Lehmann, Phillipe Blair, Filine Volkmann, Vadim Bauser

Wasserchoreografie - Fiona Gordon

Klassischer Indischer Tanz - Ritu Mittal

ab ca. 17 Uhr Swing – mit RubyDoo das Tanzbein schwingen

Hier finden sie unsere Adresse!

Tanzorchester Mai 2016
flux/./logos

Wenn dem Menschen seine Heimat genommen wird, wenn er sich in der Suche und der Sehnsucht nach ihr verliert, wenn er sich seinem Schicksal erlegen fühlt, wo kann er sich dann wiederfinden? In den Landkarten seiner Erinnerungen? Den Worten und Geschichten, den Bedeutungen seiner Vergangenheit? In den Narben und Einschreibungen auf seiner Haut und in seinen Körper? Oder in den gewobenen Erzählungen seiner Sehnsüchte?

Das Tanzorchester befasst sich in flux/./logos mit der Suche nach Heimat und der Sehnsucht nach Beständigkeit und Bedeutung. Die achtzehn Tänzer und Tänzerinnen hinterfragen dabei, ob der Beständigkeit nicht ein ewiger Wandel, ein ewiger Fluss zugrunde liegt. Angelehnt an Themen wie Macht und Ohnmacht, Irrfahrt, Heimkehr und Schicksal, nehmen sie sich einer der ältesten und einflussreichsten Dichtungen der abendländischen Literatur an und interpretieren sie neu. Dabei weben sie einen tänzerischen Teppich aus der Begegnung zweier konkurrierender Oberthemen, die in ihrer Gegensätzlichkeit ihre Einheit finden sollen.

Das Tanzorchester Suse Tietjen besteht aus Schülern der Erika Klütz Schule, die sich entweder noch in der Ausbildung befinden oder bereits professionell als Tanzpädagogen und Tänzer arbeiten.

Choreographie: Suse Tietjen

Tänzer/innen:

Sahra Bazyar, Anja Blaß, Anna Boboeva, Jamila Franzen, Josefin Freier, Finja Kümmel, Lena Lindenberg, Ann-Leonie Niss, Juliana Pestka, Paulina Porwollik, Irma Preller, Andrea Rattke, Sarah-Maria Scheffler, Erika Schröder, Lidia Thiessen, Alexander Varekhine, Malena Völker, Fiona Zinder

Musik: Vincent Straube
Fotografie: Maria Gibert
Design: Mirco Fiß

Hamburger Sprechwerk

Premiere: Mittwoch, 4. Mai 2016 - 20:00Uhr

Weitere Termine:
Freitag, 6. Mai 2016 - 20:00Uhr
Samstag, 7. Mai 2016 - 20:00Uhr
Sonntag, 8. Mai 2016 - 18:00Uhr

Kartenverkauf

suse.tietjen@gmx.de
hamburgersprechwerk.de
comfortticket.de

Preise
VVK 17€, ermäßigt 12€
AK 20€, ermäßigt 15€
Website des Tanzorchester

27.02.2016

Maskenworkshop mit Phil Kaiser

Am 12. Februar 2016 fand die Präsentation des einwöchigen Workshops von Phil Kaiser zum Thema Masken an der Erika Klütz Schule statt. Das Maskenspiel fordert die intensive Auseinandersetzung mit der Körpersprache. In lösender und spielerischer Atmosphäre entstehen kleine Szenen.

Die damit erarbeitete Formensprache kann im weiteren Verlauf der Ausbildung für eigenen Improvisationen und Gestaltungsideen genutzt werden.

Phil Kaiser ist freischaffender Schauspieler und unterrichtet an De Kleine Academie in Brüssel.
De Kleine Académie

17.01.2016

Am 13. Januar fand die Buchvorstellung Inszenierter Raum - Raum Klang Licht Bewegung - Installationen und performative Aktionen der HCU in dem neuen Gebäude der Hafen City Universität in der Überseeallee 16 statt.
Das Buch ist eine Dokumentation von über 23 interdisziplinären Projekten, die unter der Leitung von Professor Lothar Eckhardt (HCU) in den Jahren von 2004 bis 2014 viele Menschen begeistert haben.

Die Zusammenarbeit von Lothar Eckhardt mit der Erika Klütz Schule begann bereits Ende der 90er Jahre mit kleinen tänzerischen Rauminszenierungen in dem damaligen Gebäude der HCU in der City Nord.

Ab 2004 übernahm Jeanette Weck in 7 aufeinanderfolgenden Jahren die Choreographie der "szenographischen Raum-Aktions-Projekte".
"Es sind Auseinandersetzungen mit Körper, Affekt, Metamorphose, Faltung, Verflechtung, Entropie und Ordnung, dem Diversen als dem Anderen, aber auch mit literarischen und mythologischen Themen (siehe commedia D., pro/,eta, raingold, valkyries, Heroes usw.), die zu installativen Raumperformances ganz eigener Art übersetzt werden" (Zitat aus dem Buch Inszenierter Raum Lothar Eckhardt)

Ab 2009 begleitet Suse Tietjen als choreographische Assistenz die Projekte und übernimmt im Namen der Erika Klütz Schule in den darauffolgenden Jahren die Leitung dieser wichtigen Projektarbeit, wobei sie ab 2013 von Laura Wittneben unterstützt wird.

Die Schüler der Erika Klütz Schule sammelten in diesen Projekten Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Architekten, Musikern und Komponisten. Die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Disziplinen erfordert große Vorstellungskraft, Verwandlungskunst, eine unbedingte und unmittelbar körperliche Präsenz im Dialog mit Raum und Musikern. Hinzu kommt das Vertrauen und die Zuversicht, dass zum Zeitpunkt der Aufführung alle Verabredungen stehen und funktionieren, so dass Raum, Zeit, Tänzer, Musiker, Zuschauer in eine andere Welt eintauchen können.

"Staunen, eine der schönsten menschlichen Möglichkeiten, die wir aus unserer Kindheit mitnehmen konnten, will gelernt sein. Durch die hier gezeigten Arbeiten von Lothar Eckhardt mit seinen Teams konnten und können wir es lernen." (Zitat Inszenierter Raum Vorwort von Wolfgang Willkomm)

Inszenierter Raum - Raum Klang Licht Bewegung - Installationen und performative Aktionen der HCU Lothar Eckhardt ISBN 978-3-89946-248-7
Für einen Blick ins Buch bitte hier klicken:
"Inszenierter Raum"

02.11.2015

In der Zeit vom 02.11. bis 13.11.2015 arbeitet Patricia Woltmann mit den Ausbildungsklassen. Für die Tanzausbildung an der Erika Klütz Schule spielt das Fach Improvisation und Gestaltung eine wesentliche Rolle. Körper, Raum, Zeit, Kreativität und das gemeinsame Erleben von tänzerischen Gestaltungen stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

In dem Workshop (VER)BINDUNGEN geht es um Improvisationen und findet mit den Schülern im zweiten Ausbildungsjahr statt.
Aus von euch mitgebrachten Gegenständen werden wir neue Verbinundungen gestalten, auflösen und wiederherstellen. Gemeinsames Forschen in Bewegung.

Mit der 3. Klasse liegt der Fokus auf einer intensiven Unterrichtsreihe von Improvisation und Gestaltung an den Workshop "to see and to be seen" von 2014 an.

Patricia Woltmann studierte an der Erika Klütz Schule Hamburg und bei Trinity Laban, London, wo sie mit einem MA in Dance Studies abschloss. Patty lebte sieben Jahre in London. Sie arbeitete u.a. mit Meghan Flanigan, Rachel Gomme, Nancy Banfi, La Ribot und Ami Garmon. Von 2003-2008 erfolgte eine Zusammenarbeit mit der Choreographin und Journalistin Lizzy Le Quesne.
Aus einem interdisziplinären Ansatz enstehen sowohl tanz-basierte Performances als auch Videoinstallationen. In 2010 gründete sie mit der Tänzerin Britta Pudelko das Kollektiv patty&britty. Kürzlich kuratierte patty&britty in Zusammenarbeit mit der Galerie Art Claims Impulse das Performance und Videokunst Festival Bodied Spaces - be/verkörperte Räume in Berlin. Im Sommer 2013 hatte Patty eine research residency bei SOMA in Mexico City.
Als Dozentin hat sie Choreographie und somatic practice international an mehreren Universitäten unterrichtet. Patty arbeitet in Berlin u.a. in verschiedenen Tanz-und Theaterprojekten mit Kindern und Jugendlichen.

29.08.2015

Die Präsentation der Examenschoreografien 2015 findet dieses Jahr am 26. und 27. September 2015 im Augustinum Aumühle statt.

Ausgangspunkt für die tänzerische Gestaltung waren unter anderem Märchen, Träume, Tiere, Farben, Naturvölker, Glück, Familie, Erinnerung.

Die 16 Schülerinnen zeigen Choreografien, die sie im Rahmen des Faches Improvisation und Gestaltung und des Abschlusses der 3-jährigen staatlich anerkannten Ausbildung an der Erika Klütz Schule entwickelt haben. Ihre gewonnenen Erkenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen des Tanzes spiegeln sich in den Choreografien wider. Die Zuschauer erwartet ein buntes, abwechslungsreiches Programm, das neben dem Freien Tanz auch durch Einflüsse von Tanzstilen wie Jazz-Dance, Dancehall, dem Klassischen Tanz und Menuett belebt wird.

Wo?
Augustinum Aumühle
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wann?
Samstag,26.9., und Sonntag, 27.9.2015
um jeweils 18:30 (Ende ca. 21 Uhr)

Karten?
12,- €
10,- € (ermässigt)
unter aianadine@hotmail.de vorbestellbar

Anfahrt?
Erreichbar mit der S21 bis Aumühle. Von der Haltestelle sind es ca. 3 Gehminuten bis zum Veranstaltungsort.
Parkmöglichkeiten an der S-Bahn Station vorhanden

15.07.2015

Flamenco Tangos Workshop

Chules Piñango aus Madrid wird vom 27. August bis 5. September 2015 wieder bei uns in Hamburg sein, um an der Erika Klütz Schule zu unterrichten. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit mit den Ausbildungsklassen steht der authentische Ausdruck für Spanische Folklore und Flamenco.
Am Wochenende vom 28.-30. August wird außerdem die Möglichkeit gegeben an einem Workshop in Flamenco Tangos teilzunehmen.

Zeit?
Freitag, 28.8.15, von 18-20 Uhr
Samstag, 29.8.15, von 17-19 Uhr
Sonntag, 30.8.15, von 16-18 Uhr (Änderungen vorbehalten)
Wo?
Daimlerstr. 71 a, Studio der Erika Klütz Schule
Kosten?
60,- €

Anmeldungen bitte unter jeanetteweck@maweck.de, 0179 53 474 94

16.06.2015

Reflexionen
im philosophischen und physikalischen Sinn sind das Leitmotiv für das diesjährige Gastspiel der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik im Lichthof Theater, Bahrenfeld. In der staatlich anerkannten dreijährigen Ausbildung lernen die Schüler, sich in vielen Techniken und Stilen des Tanzes auszudrücken. Die Aufführung soll einen Einblick in die Ausbildung an der von Erika Klütz vor nun fast 70 Jahre in Hamburg gegründeten Schule geben und zeigt eine Auswahl von im Unterricht erarbeiteten Choreografien.

Termine:
Premiere Freitag 10. Juli, Beginn 19:30 Uhr
Samstag 11. Juli, Beginn 19:30 Uhr
Sonntag 12. Juli, Beginn 17 Uhr

Karten: 12,-/8,- €
Vorverkauf: http://www.lichthof-theater.de

02.06.2015

Die nächste Aufnahmeprüfung für die 3-jährige Ausbildung zum/zur Lehrerin für Tanz und tänzerische Gymnastik findet am 05. September 2015 statt.

Es werden Aufgaben aus dem Bereich Ballett, Freier Tanz, Jazz-Dance, Improvisation und Folklore/Gemeinschaftstänze gestellt.

Die Prüfung findet im Studio der Erika Klütz Schule in der Daimlerstr. 71a, Otto-von-Bahrenpark, 22761 Hamburg, statt.

Wer Interessen an der Ausbildung ab Oktober 2015 hat, schickt seine Bewerbungsunterlagen bitte an folgende Adresse:

Dr. Eckhard
Schulleiter der Erika Klütz Schule
Haynstr. 19
20249 Hamburg

Weiter Informationen finden Sie unter Ausbildung!

12.01.2015

Contemporary HipHop mit Johnny Lloyd

In der Zeit vom 16.1. bis 22.1.2015 wird Johnny Lloyd, Tänzer und Choreograph, einen Workshop in Contemporary HipHop an der Erika Klütz Schule geben. Johnny war lange Zeit Lehrer für amerikanische Tanzkultur an der Erika Klütz Schule, bevor er seinen Arbeitsschwerpunkt in die Niederlande verlegte. In den letzten zwei Jahren arbeitete er als Tänzer für Eastman/Sidi Larbi Cherkaoui.
In seinem Workshop verbindet er Elemente des zeitgenössischen Tanzes mit Techniken des HipHop wie House, Crumping und Popping.

Johnny´s Website

30.10.2014

In der Zeit vom 27.10.-7.11.2014 arbeitet Patricia Woltmann mit den Ausbildungsklassen. Der Workshop let´s dance - Tanzvermittlung an Schulen hat Ansätze aus dem biographischen Theater und freie Bewegungsimprovisation zur Grundlage. In der staatlich anerkannten Ausbildung an der Erika Klütz Schule unterrichten die Schüler im dritten Ausbildungsjahr regelmäßig an Grundschulen im Hamburger Raum.
Im Workshop to see and to be seen geht es um Improvisation und Gestaltung und findet mit Schülern im zweiten Ausbildungsjahr statt.

Patricia Woltmann studierte an der Erika Klütz Schule Hamburg und bei Trinity Laban, London, wo sie mit einem MA in Dance Studies abschloss. Patty lebte sieben Jahre in London. Sie arbeitete u.a. mit Meghan Flanigan, Rachel Gomme, Nancy Banfi, La Ribot und Ami Garmon. Von 2003-2008 erfolgte eine Zusammenarbeit mit der Choreographin und Journalistin Lizzy Le Quesne.
Aus einem interdisziplinären Ansatz enstehen sowohl tanz-basierte Performances als auch Videoinstallationen. In 2010 gründete sie mit der Tänzerin Britta Pudelko das Kollektiv patty&britty. Kürzlich kuratierte patty&britty in Zusammenarbeit mit der Galerie Art Claims Impulse das Performance und Videokunst Festival Bodied Spaces - be/verkörperte Räume in Berlin. Im Sommer 2013 hatte Patty eine research residency bei SOMA in Mexico City.
Als Dozentin hat sie Choreographie und somatic practice international an mehreren Universitäten unterrichtet. Patty arbeitet in Berlin u.a. in verschiedenen Tanz-und Theaterprojekten mit Kindern und Jugendlichen.

18.09.2014

Präsentation der Examenschoreografien

Am 27. und 28. September 2014 werden die Examenschoreografien der diesjährigen Abschlussklasse der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik im Hamburger Sprechwerk, Klaus- Groth- Straße 23, gezeigt. Die Vorstellung am Samstag den 27. September beginnt um 19 Uhr und die Vorstellung am Sonntag den 28. September beginnt um 18 Uhr.

21.05.2014

TANZ IST VERWANDLUNG...

Präsentation der Erika Klütz Schule

"Tanz ist Verwandlung"
Dieses Zitat aus einem Text, der oft dem Kirchenvater Augustinus zugeschrieben wird, ist Leitmotiv für die diesjährige Aufführung der Erika Klütz Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik. In der staatlich anerkannten dreijährigen Ausbildung lernen die Schüler, sich in vielen Techniken und Stilen des Tanzes auszudrücken.
Arbeitsergebnisse und Choreografien werden im Lichthof gezeigt.

Premiere: 04. Juli 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen am 5. & 6. Juli 2014 jeweils 19:30 Uhr

Kartenreservierungen unter Tel.: 040 / 855 00 840 oder online (siehe den Link unten)
Kein Vorverkauf

Lichthof-Theater

11.05.2014

Stimmen der Wasser

Ehemalige und aktuelle Schülerinnen der Erika Klütz Schule werden am Dienstag, 13. Mai 2014 an der University of Roehampton in London in dem alljährlichen Footprint Dance Festival tanzen. Als Teil des Tanzensembles "Tanzorchester Suse Tietjen" werden sie gemeinsam mit Studenten aus dem Bereich BA und MA Dance Studies der Britischen Kunsthochschule das Stück "Stimmen der Wasser" erarbeiten und aufführen.
Mehr Informationen hierzu finden Sie unter:
http://www.footprintdancefestival.com
http://www.tanzorchestersusetietjen.de
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Produktion gibt es hier zu sehen:
https://vimeo.com/93748026
https://vimeo.com/58313792

10.04.2014

Maskenworkshop mit Phil Kaiser

Mit viel Fantasie und Spielfreude haben die Schüler der ersten und zweiten Ausbildungsklasse an dem diesjährigen Maskenworkshop mit Phil Kaiser teilgenommen.
Phil konnte am Donnerstag, den 10.4.2014, bei einem gemeinsamen Vormittag mit Schülern und Lehrern der Erika Klütz Schule einen Einblick in seine Arbeit geben. Die gespielten Szenen riefen viel Heiterkeit hervor und begeisterten die Zuschauer.

13.02.2014

Workshop mit Regina Baumgart

In der Woche vom 17.-22. Februar 2014 arbeitete Regina Baumgart mit allen drei Ausbildungsklassen an der Erika Klütz Schule zum Thema "Ballett für zeitgenössische Tänzer". Diese aus den USA stammende spezielle Trainingsform des Klassischen Balletts richtet sich an Tänzer und "Beweger" des Zeitgenössischen Tanzes, die in vielen verschiedenen Tanztechniken und -Stilen gefordert sind und die besonderen Trainingsqualitäten des Balletts für sich nutzen möchten.

Durch Körperwahrnehmung und das Erforschen der Anatomischen Grundlagen wird während des Balletttrainings ein differenzierter Umgang mit Spannung, Kraft, Rhythmus, Raum und Ausdruck angesteuert.

Regina Baumgart wurde am Staatstheater Stuttgart unter John Cranko ausgebildet und tanzte mit dem Stuttgarter Opernballett. Sie studierte Modernen und Zeitgenössischen Tanz bei namhaften Choreographen und Dozenten (wie Merce Cunningham, José Limon Dance Studio) in New York.
Als diplomierte Tanzpädagogin (Musikhochschule München) bildete sie sich in Alexander Technik, Body Mind Centering, Eutonie Gerda Alexander und Laban/Bartenieff Arbeit weiter.
Seit 98 lebt sie in Heidelberg und ist neben ihrer künstlerischen Arbeit als Dozentin für Tanz, Gestaltung und Körperbewusstseinsarbeit an verschiedenen Hochschulen sowie als Trainingsleiterin für professionelle Tanzkompanien tätig.

Regina Baumgart

05.11.2013

Open Class mit Fiona Gordon

Seit Mitte Oktober bietet Fiona Gordon eine contemporary dance class für Profis in den Räumlichkeiten der Erika Klütz Schule an.

Wann? Montags 16.30-18.00 Uhr

Wo? Erika Klütz Schule
Daimlerstr. 71a
22761 Hamburg

Kosten? 10er Karte 80,- Euro
Einzelkarte 10,- Euro

Kontakt? Fiona Gordon Tel : 0177 32 75 605
https://vimeo.com/173193335?ref=fb-share&1